Ludovic Dulou
Ludovic Dulou
Stand Up • Paddleboard • Hydrofoil • Seenotrettung • Bodysurf
Disciplines : Stand Up • Paddleboard • Hydrofoil • Seenotrettung • Bodysurf Lieblingsspot Die französischen Sud-Atlantikküste
Der Rider des Atlantiks
Der Paddleboard Weltmeister, Bodysurfer und Rettungsschwimmer, ist ein Adept der Big Waves und der langen Pirogen und SUP Überfahrten. Ludovic Dulou verkörpert seit 20 Jahren den Archetyp des französischen Waterman - Begegnung mit einem Wellenreiter, dessen Werdegang vom Ozean zutiefst geprägt wurde.

Ludovic ist der ultime Waterman der aquitanischen Küste. Ein wahrer Rider, dessen Haut von Ozean und Sonne gegerbt ist, die von den Herausforderungen des Ozeans erzählt. Ludovic Dulou’s Philosophie ist das Abenteuer in seiner reinsten Form. In dieser Abenteuerlust findet er seine Unabhängigkeit und seine Leidenschaft neue Horizonte zu entdecken, sein tiefes Bedürfnis Konvention zu ignorieren. “Ich möchte hinaus ins offene Meer, auf unterschiedliche Art und Weise, unter verschiedensten Bedingungen. Ich möchte surfen, bodysurfen, auf immer höheren Wellen, mit den Ziel, meine Technik und Ausdauer zu vervollkommnen” erzählt dieser verblüffende Tausendsassa. 40 Jahre ist er alt und hat seine Legende als Waterman durch Kraft und Methode geschrieben, mit großer Vielseitigkeit, ohne gestelzte Phantasie oder Modekonzession.
Ludovic Dulou - Portrait
“Ich möchte hinaus ins offene Meer, auf unterschiedliche Art und Weise, unter verschiedensten Bedingungen, um meine Technik und Ausdauer zu vervollkommnen.”
Ludovis Dulou - SUP
Aufgewaschen ist er Grignols zwischen Jagt- und Angelausflügen. Mit einem Großvater, der Gemüsebauer war, ist er tief mit den Landes de Gascogne verwurzelt. Er ist mit Leib und Seele seiner Heimatregion treu. Seine Passion für die Erde seiner Heimat ist einer der Gründe weshalb er im Weinanbaugebiet Entre-deux-Mers Kellermeister wird. Aber an den Stränden der Landes und Gironde entdeckt er seine Leidenschaft fürs Surfen. Als exzellenter Schimmer und Wasserpolo Spieler wird er in den 90-igern Rettungsschwimmer. Er beobachtet den sich immer verändernden Ozean, die Gezeiten, den Wellengang. Er kennt alle Sandbänke, die gefährliche Strömungen verursachen. “Es zu wagen die Wellen zu bezwingen ist für die jugendlichen der Atlantikküste ein Initiationsritus. Wir waren so mit dem Ozean vertraut, dass wir auch in bedrohlichen Situation autonom waren. Das Bodysurfen war ein unglaubliches Erlebnis für mich, es war der Anfang all meiner Wasserportdisziplinen die von Hawaii Erbe abstammen. All meine weiteren Leidenschaften waren immer geprägt und beeinflusst von diesem instinktiven, natürlichen Miteinander von Wellen, Ozean und Wind. Dieses minimalistische, poetische Gleiten, welches uns Ausdauer, Intuition und Bescheidenheit lehrt.”